Sleepy John - 1970 - Photo Courtesy of Frank Trowbridge
Sleepy John
Seattle-Spokane, Washington
1970 - 1976

Members
 

Jim Bartlett ~ Bass
John "Bosco" Jackson ~ Bass
David Lee ~ Keyboards
David Lesher ~ Fender/Rhodes Piano
Frank Trowbridge ~ Guitar
Tom Williams ~ Drums
 

Michael Hansen ~ Manager
 

I knew all these guys and they were one great band! Another Spokane band from that magical time!  These guys were a must see group... Epic!!  So original!!  Being in Spokane in those days, all the bands were so good and so unique.

Jerry DesVoignes, June 2011


Sleepy John - Photo by Dave Schelly
Lewiston Food Bank benefit, Lewiston, Idaho, July 9th and 10th
Sleepy John
Lewiston Food Bank benefit, Lewiston, Idaho, July 9th and 10th


Bards, Bazerak and Sleepy John - May 1970 - Photo Courtesy of Tom Williams
The Bards, Bazarak and Sleepy John Outside the Go Go - 1970

Sleepy John - Photo Courtesy of Frank Trowbridge

Sleepy John - Photo Courtesy of Frank Trowbridge
Dave Lee, Lawson Hill, Bosco (John Jackson), Dave Lesher and Frank Trowbridge. Not pictured is Tom Williams


 
German Language Review of Sleepy John Album with English Translation
Provided Courtesy of Tom WIlliams
Die Musik auf dem vorliegenden Album entstand schon 1970, daher sollte man sich nicht darüber wundern, daß hier kein rasender Powermetal, sondern entspannter und doch oft sehr entfesselter Heavyrock mit feurigem Gitarren – und Orgelspiel zu finden ist, wie der komplett explodierende Schlußpart von „River“, dem eröffnenden Track uns unter Beweis stellt. This album’s music was made in 1970 – it’s therefore not surprising that you don’t find raging power metal here, but rather relaxed yet still often unbound heavy rock with fiery guitars – and organ music – as evidenced by the totally exploding end part of “River”, the opening track. Der Sound der Scheibe wird sicherlich heutigen Standards nicht mehr gerecht, ist aber lebendig und ehrlich, man hat das Gefühl, als stünde die Band direkt neben einem. The disc’s sound does not conform to today’s standards, but it is lively and honest, and you get the feeling that the band is standing right next to you. Sleepy John standen immer noch an der Schwelle von den 60er Psychedelicbands zum 70er Hardrock. Sleepy John was still operating on the threshold of the psychedelic bands of the 60’s to the hard rock of the 70’s. Ausladende, die Sinne raubende Jams und Soloparts gehören ebenso zum Repertoire wie geradlinige, aggressiv treibende Momente mit eindringlichen Melodien. Extensive, mind-bending jams and solos that rob you of your senses are as much part of the repertoire as are straight-line-like, agressively driven moments of penetrating melodies. Gerade der oft ekstatisch wirbelnde Drummer ist eine absolute Ohrenweide und nur ein kleiner Teil des packenden Gesamtbildes. Especially the often ecstatically whirling drummer is absolute ear candy, yet only a small part of the whole experience. Die Stücke sind verspielt, fließen aber sehr natürlich voran und bleiben nachvollziehbar. The pieces are playful, but flow forward naturally and stay reconstructable. Ein paar Freakouts hier und dort lassen den Fluß der Stücke nicht stocken. A few freaky parts here and there do not interrupt the flow. Auch wenn die Gitarre nicht immer übelst verzerrt klingt, die sehr hingebungsvolle Art, wie sie bearbeitet wird, erweckt das Gefühl von immenser Wucht. Even when the guitar does not sound badly distorted, the ardent way in which it is worked evokes a sense of immense power. Ab und an wird die Fuzzbox eingeschaltet und ein brodelnder Zerrklang schleicht sich ein und säbelt Dir die Bauchdecke auf. Ever so often the fuzz box is turned on and a sizzling distorted sound sneaks in and cuts right into your belly. Nach zwei harten Rockern braucht übrigens jede Band einmal eine Pause, da kommt eine mit üppigen Orgelarrangements versehene, in Melancholie schwelgende Ballade wie „Nothing“ gerade recht. After two hard rock pieces, every band needs a break, so a ballad, heavy on melancholy and furnished with rich organ arrangements is just the right thing. Auch hier gibt es einige Augenblicke, in denen sich die Band der Dramatik des Stückes halber in lautere Gefilde begibt, die dann aber wieder den sanftmütig dahinschwebenden Passagen Platz machen. Even here are moments where the band steps up the drama by increasing the volume, but these moments then give way again to softly floating passages. Oder man beachte die vollkommen irre instrumentale Mittelpassage von „Dragons“, welche mit manischen Leads vollkommen hypnotisierend wirkt. Or, take note of the frenzied leads in the absolutely crazy instrumental middle passage of “Dragons” which produce an almost hypnotizing effect. Der Hardrock ist hier nicht alleiniges Stilmittel, auch softere, versponnen schwingende Songs mit leichtfüssigerem Ausdruck werden kurzerhand eingeflochten, beschwören eine friedvolle Sommerstimmung herauf mit ihrem tänzelnden Beat und der betörende Melodien singenden Leadgitarre. Hard rock is not the only stye aid here; threads of softer, swinging songs with a somewhat fluid expression are also weaved in. Das war damals, 1969/70 eben noch so Usus, nicht eindimensional zu denken und zu komponieren und doch das Material durch einen markanten Punkt wie aus einem Guss klingen zu lassen. Das ist Sleepy John geglückt. That ‘s the way it was back in 1969/70 – to not think and compose one-dimensional, but to create a salient point in the material to unify it. Vergleicht man diese Band mit der heutigen Mainstreamrockmusik, sollte man immer mit vor Ekel verzerrtem Gesicht der modernen, uninspirierten Plastikmucke den blanken Arsch zuwenden, um es mal salopp zu sagen. When you compare this band to current mainstream rock music, you should – your face distorted with disgust – turn your naked ass to today’s modern, uninspired plastic shit, to say it bluntly.

 

Entweder wird heute psychotisch gebrüllt, gelangweilt herumgenölt oder gejammert. Sleepy John hatten Leidenschaft und ungezähmte Lust in ihren Stücken, wechselten gerne die Passagen von den Hauptthemen hinein in Jams, aus denen komplett abgeflogene Soloeinlagen oder den Hörer in Trance und Ekstase versetzende Melodien und Läufe hervorgingen.   Today, they either use demented screaming, bored droning on or whining. Wie beim eigentlich schwebenden „Seasons“, in dessen Mittelteil nach osteuropäuischer Folklore und Psychedelic Heavyrock klingende Passagen eingegliedert werden, zwischen denen die Band locker und ohne Stockungen wechselt. In contrast, take the almost floating “Seasons” where the middle part integrates passages which sound like Eastern European folk music and psychedelic heavy rock, and the band ably changes back and forth without missing a beat. Der Song allein hat mehr verschiedenartige Passagen als manche Band in ihrer gesamten Diskographie. That song alone has more diverse passages than many bands have in their entire discography: It swells, becomes highly intensive and brings you toward ecstasy, flows into more floating moments, falls into playful parts with twisted bridges, then mysterious and dark, then rocks and culminates in a scream and fiddling guitar after the folk music-like middle. Er schwillt an, wird sehr intensiv und zwingt Dich zum Veitstanz, er fließt in schwebendere Momente über, gerät in verspielte, Abschnitte hinein mit verdrehten Brücken, wird dann geheimnisvoll und dunkel, rockt bodenständig und endet mit einem Schrei und Gitarrengefiedel nach der Wiederkehr der folkig anmutenden Läufe aus dem Mittelteil. Wow...ich muß mich erst mal setzen. Wow, I gotta sit down. Ein irgendwo zwischen Country und Klamauk angesiedelter Song schließt sich an. „Losing my plow“. A song placed somewhere between Country and Slapstick, “Losing my plow”, follows. Beinharte Rocker mit Scheuklappen werden jetzt laut aufschreien, als komödiantische Einlage ist das hier allerdings sehr erfrischend. Hard-core rockers with blinders on are probably screaming now, but as a comedic interlude I find it rather refreshing. Spielerisch, das merkt man gleich, sind Sleepy John bei den hochklassigen Bands zu suchen. In their playful way, Sleepy John fall in with high-class bands. Immer wieder bringen sie Einfälle, die das Material sehr abwechslungsreich machen und natürlich erfordern, daß man sich öfter damit beschäftigt. They continually add ideas that make for very diverse material -- this naturally requires a certain level of immersion on the part of the listener. Für reine Hardrockfanatiker wird die Scheibe zum Spießrutenlauf, das kann ich schon jetzt behaupten. I think it’s fair to say that for hard rock fans listening to this disc is like running a gauntlet. Man bringt bluesige Einlagen, die so verschmitzt wirken, daß es schon parodistischen Charakter hat und das nicht einmal, aber man bringt dies so ehrlich und authentisch, daß man es der Band einfach abnimmt. There are bluesy interludes that are so mischievous that they take on a parodic character – yet, the band does this with such honesty and authenticity which makes it very believable. Wenn man sich also an eine sehr vielschichtige Band mit ebensolcher CD herantraut, sollte man sich Sleepy John mit dem selbstbetitelten Erstling auf den Einkaufszettel kritzeln. People who dare go near such a multi-layered band with a like CD should add Sleepy John and their so-named debut-CD to their shopping list. Genügend Persönlichkeit besitzt hier selbst der standardisierteste Blues, daß man von mangelndem Wiedererkennungswert wohl kaum sprechen kann. There is enough personality hier even in the most standardized blues that there’s no shortage of recognizability. Es macht einen Heidenspaß, den vier jungen Herren bei der Darbietung zu lauschen. It’s truly great fun to listen to the four young men’s performance. Ähnlich geartet, vielleicht etwas wilder, war das erste Led Zeppelin Album, welches gut anderthalb Jahre zuvor erschien. There are similarities to the first Led Zeppelin album which came out a good year and a half before, although the latter was may be a little wilder. Sleepy John hatten leider nie das Glück einer regulären Veröffentlichung, erst 2004 erbarmte sich das US Label Gear Fab, die beiden 70er Aufnahmesessions als CD rauszuhauen. Unfortunately, Sleepy John never had the good furtune of a regular publishing then, only in 2004 – mercifully – the US Label Gear Fab burnt the two recording sessions from the 70’s into a CD.  Das Ergebnis spricht für sich. The result speaks for itself. 
Die CD ist schön aufgemacht mit Bandgeschichte und Illustrationen. Mit knapp 73 Minuten ist sie auch nicht zu kurz. Liner and booklet are nicely done, with band history and illustrations. And with 73 minutes it’s not too short.

Metal Coven Fanzine

 


Sleepy John at the Spokane Coliseum - 17 September 1970 - Courtesy of Tom Williams

If you have corrections, a neat photo or more information, please send it to:

Make a donation using PayPal.  It is fast, free and secure.
Last Update:  5 January 2014
Credits: Steve "Bumper" Morgan, Tom Williams, Michael Hansen, Frank Trowbridge, Chuck Burbank, Tim G. Marsh, David Rogers, Jerry DesVoignes
Band # 195